Lockenstab Vergleich - der große Lockenstäbe Vergleich

Lockenstäbe
Die Qual der Wahl: Lockenstäbe gibt es von vielen Herstellern und in vielen Ausführungen.

Lockenstäbe sorgen dafür, dass aus einer langweiligen Frisur im Handumdrehen eine wunderschöne Haarpracht wird. Und das ganz ohne Dauerwelle oder Lockenwickler. Wir haben die neuesten Lockenstäbe verschiedener Marken verglichen und auf praktischen Nutzen im Alltag geprüft. Wann ist ein Lockenstab ein sehr guter Lockenstab? Worauf ist zu achten? Diese und andere Fragen beantwortet unser Vergleich.

Von links nach rechts nachfolgend unsere Top 3 Lockenstab-Vergleichssieger. Diese Lockenstäbe sind uneingeschränkt empfehlenswert. Die komplette Liste aller Vergleichs finden Sie in der Lockenstab-Vergleichfeld.


Vergleichssieger Lockenstäbe 07/2017

Amika Obliphica Ceramic Styler

Fazit: Der Lockenstab ist qualitativ sehr hochwertig und verhilft zu einem perfekten Styling. Wird auch von Friseuren verwendet.

Zum Vergleich

Zu Amazon.de

BaByliss BAB2665E Pro

Fazit: Der Lockenstab ist für professionelle Hairstlylisten wie für Privatanwender gut geeignet.

Zum Vergleich

Zu Amazon.de

Cloud Nine "The Wand"

Fazit: Der Cloud Nine "The Wand" ist ein professioneller Lockenstab, der zu einem zu erstklassigem Lockenergebnis verhilft.

Zum Vergleich

Zu Amazon.de

Lockenstäbe - das Vergleichfeld

Nachfolgend finden Sie unsere Bestenliste  - die besten 10 von uns verglichenen Lockenstäbe 2016/2017. Vergleichssieger ist der Lockenstab vom amerikanischen Hersteller Amika mit Namen Amika obliphica Ceramic Styler und der Cloud Nine "The Wand". Beide Lockenstäbe kamen auf ein fast perfektes Ergebnis von 95%.

Unsere Vergleichkriterien zum Lockenstab Vergleich

Jeder Lockenstab im Vergleich wurde auf Lieferumfang, Technik und Handhabung überprüft. Dabei haben wir verglichen für welche Haarlängen ein Gerät geeignet und wie die Bedienbarkeit ist. Außerdem haben wir besonderen Wert auf die Beweglichkeit und Flexibilität des Kabels gelegt. Der nächste wichtige Punkt bezieht sich auf die Wärmestufen. Wir haben verglichen, welche Heizstufen verfügbar und ob zusätzliche Luftstufen abrufbar waren. Hatte ein Lockenstab ein Akku, so ist das gesondert erwähnt, denn das ist für die Mitnahme auf einer Reise unter Umständen von Bedeutung.

Auch die Sicherheit war ein wichtiges Kriterium im Vergleich. Wir haben uns angeschaut, ob die Lockenstäbe einen Überhitzungsschutz hatten oder eine andere Möglichkeit boten, um das Haar vor Austrocknung zu schützen. Die Handhabung vom Eindrehen des Haares bis zum Auslösen des Haares war ebenfalls Bestandteil des Vergleichs. Hatte ein Lockenstab ein besonderes Highlight, so wurde das gesondert erwähnt. Besonderheiten waren beispielsweise umfangreiches Zubehör und variable Aufsätzen, eine besondere Technologie oder innovativer Hitzeschutzfunktionen.

Das Vergleichsergebnis unseres Lockenstab Vergleichs wurde dann in die Kategorien

  • Zubehör und Ausstattung
  • Handhabung
  • Schutz und Pflege und
  • Lockenergebnis

aufgeteilt und mit einer Prozentzahl versehen. Das Gesamtergebnis folgt dann als Durchschnitt der einzelnen Kategorien. Ganz am Ende hat jedes Produkt ein Fazit erhalten, sodass unsere Leser auf einen Blick erkennen können, wie das Gerät im Vergleich mit den anderen Vergleichgerät abgeschnitten hat.

Für unseren Lockenstab Vergleich haben wir die aktuellen Lockenstäbe von den Marken Amika, Babyliss, Braun, Comair, Grundig, Remington in unseren Vergleich mit einbezogen.

Vorteile unterschiedlicher Lockenstabtypen

Lockenstab Typen im Vergleich

Auf dem Markt gibt es eine Vielfalt von Lockenstäben, unzählige Hersteller und eine breite Preisspanne. Die gängigsten Geräte sind Lockenstäbe mit Klammern, gerade Lockenstäbe (Durchmesser gleichbleibend) und kegelförmige Lockenstäbe (spitz zulaufend). Welche Vorteile sie haben und welcher Lockenstab für welche Zwecke am besten geeignet ist, erläutert der nachfolgende Ratgeber.

Lockenstäbe mit Klammern – ihre Vorteile

Lockenstäbe mit Klammern zeichnen sich dadurch aus, dass sie neben dem eigentlichen Stab noch eine zusätzliche Klammer aufweisen, die das Haar an den Lockenstab drückt. Der Lockenstab heizt sich auf und formt die Locke. Dadurch, dass die Klammer das Haar fest an den Stab drückt, kann es nicht verrutschen. Wichtig bei Lockenstäben mit Klammern ist, dass die Klammer so lang ist, wie der Stab. Auf diese Weise kann die gesamte Länge des Lockenstabs ausgenutzt werden.

Lockenstäbe mit Klammern haben den Vorteil, dass sie nicht nur besonders langes und dickes Haar zuverlässig formen, sondern auch Volumen und Stand in kurzes Haar bringen. Durch den Einsatz der Klammer lassen sich selbst kleinste Locken in kurzem Haar herstellen.

Vorteile grader Lockenstäbe

Grade Lockenstäbe haben einen gleichbleibenden Durchmesser. Sie formen weiche Wellen und Locken, die sowohl bei kurzem, bei mittellangem und bei langem Haar haltbar sind. Gerade Lockenstäbe haben den Vorteil, dass sich eine schöne gleichmäßige Locke oder Welle vom Ansatz bis zur Spitze durchzieht. Die Haarpracht wird ebenmäßig durchgestylt. Wer einen geraden Lockenstab einsetzt, kann sich auf eine leichte Handhabung freuen. Die Anwendung ist einfach: Eine Haarsträhne wird abgeteilt und ein wenig vom Kopf weggezogen. Dann hält man den Lockenstab kurz vor dem Haaransatz an die Strähne. Im Anschluss wickelt man die Haarsträhne um den Stab herum. Wickelt man lange Haarsträhnen um einen geraden Lockenstab, fällt der Look sehr natürlich aus.

Ein weiterer Vorteil von geraden Lockenstäben ist, dass sich auch relativ kurze Haare damit gleichmäßig stylen lassen. Wichtig dabei ist, dass der Lockenstabaufsatz kleine Borsten hat und im Durchmesser nicht so groß ist. Längs an den Kopf gesetzt können ganze Haarpartien geformt werden. Das erzeugt üppiges Volumen.

Kegelförmige Lockenstäbe - die Vorteile

Kegelförmig Lockenstäbe werden immer beliebter. Grund hierfür ist die Vielseitigkeit. Während es mit geraden Lockenstäben nur möglich ist, einen einzigen Durchmesser zu definieren, sorgen kegelförmige Lockenstäbe dafür, dass die Haarpracht noch natürlicher fällt. Dabei kann man variieren: entweder man setzt die Spitze am Ansatz an und wickelt dann die Strände drumherum – das sorgt für einen sehr natürlichen Look.

Oder man macht es genau umgekehrt. Die Locken kringeln sich dann zu den Spitzen hin immer enger. Mischt man diese beiden Ansatzmöglichkeiten, lässt sich eine wilde Lockenmähne kreieren. Die Vielseitigkeit des Kegelförmigen Lockenstabs spricht eigentlich für sich. Das Gerät kommt selbst mit widerspenstigen Haaren zurecht und bringt auch leicht krauses oder naturgewelltes Haar in die gewünschte Form. Sein großes Plus: Der Beautyhelfer ist ein Allrounder, der witzige Highlights in die Frisur zaubert und modische Trends setzt -und das jeden Tag aufs Neue.

Fazit

So unterschiedlich die Haare sind, so unterschiedlich sind die Lockenstäbe. Und es gibt für jedes Styling und für jedes Haar das richtige Gerät. Wichtig ist, dass man sich vor dem Kauf klar ist, welches Ergebnis man erreichen möchte. Besonderer Tipp: Lockenstäbe, die mit einem Wasserreservoir ausgestattet sind, bringen auch trockenes Haar tip-top in Form, und zwar unabhängig davon, um welchen Lockenstabtypen es sich handelt.

Für alle Lockenstäbe jedoch gilt, dass das Haar mit einem Hitzeschutzspray oder einem anderen, stabilisierendem Pflegeprodukt vorbehandelt werden sollte. Das gilt insbesondere für Geräte, die keine gesonderte Temperaturregelung mitbringen.

Lockenstäbe mit Klammer

Unser Vergleichssieger

Der Lockenstab BaByliss BAB2665E Pro ist für professionelle Hairstlylisten wie für Privatanwender gut geeignet.

Zum Vergleich

Zu Amazon.de

Lockenstäbe mit Klammer sind Haarstylinggeräte, die neben dem eigentlichen Stab, um den man die Haarsträhne wickelt, eine Klammer aufweisen. Diese Klammer drückt die Haare von oben auf den Stab und sorgt dafür, dass diese nicht herausrutschen können. Im besten Fall gelingt das selbst bei sehr kurzem Haar. Doch je dünner die Haare sind, desto schwieriger wird die schonende Handhabung.

Hitzeschutz ist das A und O

Wie bei jedem Lockenstab gilt es, ein wirksames Hitzeschutzspray anzuwenden und die Haare dadurch vor Reibung und zu hohen Temperatureinwirkungen vor Anwendung des Lockenstabes zu schützen. Hochwertiges Material ist teflonbeschichtet, weniger empfehlenswert sind Lockenstäbe, deren erhitze Teile aus purem Metall bestehen. Außerdem sollte eine Temperaturregelung nicht fehlen, um dünnes Haar zu schonen und für dicke Haare genügend Temperatur zu erzeugen, damit überhaupt die gewünschten Wellen und Locken zustandekommen.

Große Produktauswahl: Lockenstäbe mit Klammer

Lockenstäbe mit Klammer gibt es mit großem und mit kleinem Durchmesser, mit gleichbleibenden oder mit spitz zulaufendem Querschnitt. Tipp: Die Klammer sollte so lang sein, wie der Stab. Nur so lässt sich die ganze Länge ausnutzen. Ganz wichtig bei Klammer-Lockenstäben ist, dass die Verarbeitung solide und die Qualität des Materials hoch ist.

Sehr günstige Modelle sparen oftmals an hochwertigem Material. Das bedeutet, dass die Hitze quasi ungebremst auf die Haaroberfläche trifft. Selbst unter Anwendung von Hitzeschutzsprays leidet das Haar immens. Besonders dann, wenn die äußere Klammer sich zu stark erhitzt. Das Ergebnis sind unansehnliche Abdrücke in der Haarstruktur, die sofort erkennen lassen, dass es sich um künstliche Locken handelt.

Vorteilhaft ist, dass man mit einem Lockenstab mit Klammer auch kurze Haare in Form bringen kann. Der Nachteil ist, dass die Haare durch die Druckstellen des Bügels beschädigt werden können. Deshalb sollten Verbraucher bei der Wahl des Lockenstabs darauf achten, dass der Bügel möglichst breit und ist und abgerundete Kanten aufweist. Dadurch mindert sich die Strapaze für die Haare.

Die Lockengröße: Große Hollywoodwellen oder winzige Korkenzieherlöckchen

Neben den gerade geformten Lockenstäben gibt es auch Lockenstäbe mit kegeligen Formen. Die konisch geformten (d.h. spitz zulaufenden) Lockenstäbe verleihen dem Haar einen natürlichen Schwung, da die Locke direkt am Haaransatz weiter eingedreht wird, als in den Längen. Der Umgang mit diesen Lockenstäben ist nicht einfach und braucht ein wenig Übung, damit die Haare am Heizelement liegen bleiben, ohne abzurutschen.

Bevor sich Verbraucher auf die Suche nach einem passenden Lockenstab machen, sollten sie sich darüber klar sein, welche Art von Locke gewünscht ist. Sollen es Wellen sein oder winzig kleine Ringel? Locken und großzügige Wellen erfordern einen anderen Lockenstab als verspielte Engelslöckchen. Als Faustregel gilt; Je kleiner der Durchmesser, desto kleiner die Locke. Abhilfe schaffen hier auch Produkte, die mit unterschiedlichen Aufsätzen geliefert werden. Diese werden auch unter anderem auch als Multistyler bezeichnet.

Innovative Technik von Lockenststäben für gesund glänzende Lockenpracht

Ein Lockenstab kann es auf Temperaturen von über 200 °C bringen. Deshalb ist es wichtig, ihn sachgemäß zu verwenden, um Verbrennungen und Haarschäden zu vermeiden. Nicht nur die Haut leidet unter der extremen Hitze, auch das Haar wird durch die enorm hohe Temperatur in Mitleidenschaft gezogen. Damit das Haar jedoch möglichst schonend behandelt werden kann, sollte man vorsorglich einen Lockenstab wählen, der mit Keramik beschichtet ist. Die Keramik sorgt dafür, dass die Oberfläche der Haare versiegelt wird, statt sie auszutrocknen.

Wichtig ist auch, dass ein Lockenstab eine variable Temperatureinstellung hat. Damit kann man je nach Haargesundheit die Temperatur nach oben oder unten regeln. Je geringer eine Temperatur eingestellt ist, desto schonender ist die Behandlung. Außerdem benötigt dünnes Haar weniger Hitze, als dickes Haar.

Die Ionentechnologie hat auch bei den Lockenstäben Einzug gehalten. Sie sorgt dafür, dass das Haar nicht austrocknet. Die Ionen binden die Feuchtigkeit im Haar und unterstützen damit die Haargesundheit. Lockenstäbe, die in Kombination mit Hitzeschutzprodukten verwendet werden, müssen außerdem regelmäßig gereinigt werden. Deshalb sollte bei einem Lockenstab entweder das passende Reinigungszubehör beiliegen oder es sollte eine mühelose Reinigung mit handelsüblichen Spülbürsten o.ä. möglich sein. Wer auf müheloses Hantieren Wert legt, sollte sich einen Lockenstab mit einem beweglichen und drehbaren Kabelgelenk kaufen. Wenn dieses nicht gegeben ist, kommt es bei der Handhabung sehr leicht zu Problemen.

Hinweis:
Die vorliegenden dargestellten Produktvergleiche beruhen auf der Sammlung von Produktdaten als auch Aggregation von externen Bewertungen, Testberichten, Kunden- und Expertenmeinungen. Nur bei Betrachtung all dieser Daten ist eine halbwegs objektive Beurteilung der Produkteingeschaften unserer Meinung möglich. Ähnlichkeiten zu anderen Vergleichen oder Tests sind rein zufällig. Wir haben die in unseren Vergleichen dargestellen Produkte explizit nicht selbst getestet. lockenstab-test.info ist ein reines Ratgeber-Portal. Wir empfehlen dringend, die Produkte auf den Herstellerseiten nochmals genauestens anzuschauen, ob sie dieselben Eigenschaften aufweisen wie in unserem Vergleich, da sich Änderungen bei den Herstellern ergeben haben können bzw. von unserer Seite ein Irrtum vorliegen kann. Für eventuelle Schäden, die sich durch die Diskrepanz zwischen unseren Produktbeschreibungen und Eigenschaftsbeschreibungen und den tatsächlichen Eigenschaften des gekauften Artikels auf fremden Internetseiten (wie unserem Partner Amazon.de) ergeben, haften wir ausdrücklich nicht.

Älle getesteten Lockenstäbe in der Übersicht

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unser Website zu bieten.
Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr lesen